Neuigkeiten aus unserem Schulzentrum

#Schulzentrum

Aktuell befinden sich — mit Ausnahme unserer Viertklässler, Schüler*innen in der Notbetreuung und Inklusionsschüler*innen — alle Schüler*innen im Distanzunterricht. Eine Schulöffnung ist abhängig von den Inzidenzwerten im Landkreis Nordsachsen (vgl. Beschluss des Vierten Bevölkerungsschutzgesetzes – Novelle des Infektionsschutzgesetzes). Derzeit liegt der Inzidenzwert in unserem Landkreis unter 165. (Stand 06.05.21, 148,2).

Wenn sich der Wert in den nächsten Tagen unter 165 hält, sind wir zuversichtlich, dass wir am Montag nach Himmelfahrt, 17.05.21 unsere Schulen im Wechselmodell öffnen können. Wir informieren alle Elternhäuser rechtzeitig per Mail über die Schulöffnung und das Wechselmodellkonzept in der Grundschule.

Zu Ihrer ersten Orientierung:

  • Oberschule und Gymnasium starten mit Gruppe B am ersten Tag der Schulöffnung.
  • In der Grundschule beginnen wir mit den Schüler*innen der 1. und 2. Klasse und wechseln wochenweise. (Die Dritt- und Viertklässler*innen verbleiben im Homeschooling). Eine Notbetreuung erfolgt bei Anspruchsberechtigung weiterhin.

Alle in der Schule anwesenden Schüler*innen sind zur zweimaligen wöchentlichen Testung unter Anleitung der Lehrkräfte im Gruppen- bzw. Klassenverband vor Beginn des Unterrichts verpflichtet. Die Teilnahme am Präsenzunterricht ist nur mit negativen Testergebnis möglich. Alternativ zum Selbsttest in der Schule, können Sie ein anderweitiges qualifiziertes negatives Testergebnis vorlegen. Eine qualifizierte Selbstauskunft ist für den schulischen Bereich nicht möglich.

Es lohnt sich auch weiterhin, zuversichtlich zu bleiben.

MOD, 06.05.21


ESZ Bad Düben - Eine Schule für ALLE


Malende Kinder

Der Weg zu unserem Ziel

Das Evangelische Schulzentrum vereint Grundschule, Oberschule und Gymnasium. Die Schwerpunkte unseres Konzeptes liegen auf dem inklusiven Zusammenleben,  dem handlungsorientierten Unterricht  sowie der Gestaltung eines rhythmisierten Tagesablaufes mit Ganztagsangeboten. Wir vermitteln Bildung nach reformpädagogischen Konzepten, in deren Zentrum die individuelle Förderung der Kinder und Jugendlichen steht. Leben und Lernen gehören zusammen, genau wie Bildung und Werte. Unser Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen eine erfüllte Schulzeit zu ermöglichen und sie mit der Fähigkeit und Motivation auszurüsten, ihr Leben und ihr Umfeld positiv zu gestalten. Neben der Wissensvermittlung ist die Entwicklung von Sozial-, Methoden- sowie Handlungskompetenzen von grundlegender Bedeutung. Auf diesen Grundlagen bauen wir unser Schulzentrum mit einer soliden und zeitgemäßen Ausrichtung auf, das eine sichtbare Verankerung individueller Lernelemente/selbst organisiertes Lernen in allen drei Schularten verbindlich aufnimmt und das evangelische Profil erkennbar in vielfacher Ausdifferenzierung platziert.